Springe zu Hauptinhalt

Rechtsanwälte Steuerberater Wirtschaftsprüfer

Runterscrollen

 

„Werte, Vertrauen und jahrzehntelange Erfahrung in der mittelständischen Beratung gepaart mit stetig aktualisierter Expertise sind die Garanten für unsere langfristigen Mandantenbeziehungen. Wir sind die Berater Ihres Unternehmens, kümmern uns rechtlich und steuerlich ebenso um Ihr Privatvermögen, und sei es mit internationalem Bezug. Dieses Know-how schätzen nicht nur unsere Mandanten, sondern auch Kollegen der Region, für die wir gern ,Berater für Berater' sind."


DETLEF HÜHNE, SENIORPARTNER

Leistungen

Rechtsberatung

  • Wirtschaftsrecht
  • Handels- und Gesellschaftsrecht
  • Steuerrecht
  • Erbrecht, Unternehmens- und Vermögensnachfolge
  • Dienstvertrags- und Arbeitsrecht
  • Insolvenzrecht
  • Wirtschafts- und Steuerstrafrecht
  • mehr

Steuerberatung

  • Jahresabschlüsse
  • Steuererklärungen jeder Art
  • Betriebswirtschaftliche Beratung
  • Umstrukturierungen (Mergers & Acquisitions)
  • Finanz- und Lohnbuchhaltung
  • mehr

Wirtschaftsprüfung

  • Jahresabschluss- und Konzernabschlussprüfungen
  • Unternehmensbewertung
  • Due-Diligence-Prüfungen
  • anlassbezogene Sonderprüfungen
  • mehr

Partner

Mitarbeiter

Andreas Osterloh Diplom-Kaufmann (FH), Steuerfachwirt

Hilke Moorbeck Steuerfachwirtin

Natalie Simakov Steuerfachangestellte

Jan Stracke, M.A. Prüfungsassistent

Jasmin Honecker Steuerfachangestellte

Jessica Müller Steuerfachwirtin

Mohab Al Harbat Steuerfachangestellter

Tina Drückhamer Steuerfachangestellte

Maren Bockmeyer Steuerfachangestellte

Tomke Gorny Prüfungsassistentin B. Sc.

Marion de Vries Rechtsanwaltsfachangestellte

Meike Wegner Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte

Janin Wehmeyer Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte

Sabine Beschorner Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte

Sonja Amelsberg Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte

Aktuelles
Newsletter: Das Wichtigste
Der Krieg in der Ukraine hat die angespannte Lage auf den Energiemärkten drastisch verschärft und die Kosten für Strom, Lebensmittel ... Mehr

Mit der Anschaffung eines Gegenstandes hat der Unternehmer immer zu entscheiden, wie dieser Gegenstand genutzt und welcher Vermögenssphäre ... Mehr

Die betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer, die der Abschreibung zugrunde zu legen ist, wurde für Computerhard- und Software seit ... Mehr

Die Erstattung von Parkgebühren bei Fahrten Wohnung - Arbeitsstätte führt zu steuer- und sozialversicherungspflichtigem Arbeitslohn ... Mehr

Neben den Kosten, die dem Steuerpflichtigen im Zusammenhang mit erzielten Einkünften entstanden sind, können auch Aufwendungen ... Mehr

Seit dem 1.8.2021 ist das Transparenzregister- und Finanzinformationsgesetz in Kraft. Mitteilungspflichtig sind juristische Personen ... Mehr

Was die Gewinnausschüttung bei Kapitalgesellschaften betrifft, können die Gesellschafter in den meisten Fällen jährlich freie ... Mehr

Das Gesetz für faire Verbraucherverträge hat bereits wichtige Verbesserungen gebracht. So können Strom- und Gasverträge nicht ... Mehr

Ist im Reiseprospekt bei der Beschreibung einer Flugpauschalreise der Bahntransfer zum Flughafen ohne Hinweis auf ein zusätzliches ... Mehr

Verpasst ein Fluggast infolge überlanger Wartezeit an der Sicherheitskontrolle des Flughafens seinen Flug, kann er Entschädigung ... Mehr

Der Bundesgerichtshof (BGH) hatte am 17.3.2022 über die Frage entschieden, ob der Staat für Einnahmeausfälle haftet, die durch ... Mehr

Während des sog. Lockdowns Ende 2020 mussten viele Geschäfte schließen. Die Mietverträge liefen trotzdem weiter, obwohl häufig ... Mehr

In der Praxis wird nicht selten eine Immobilie mit der Bedingung übertragen, dass ein Wohnrecht eingetragen und der Übertragende ... Mehr

Am 2.4.2022 einigten sich der Bundeswirtschaftsminister, die Bundesbauministerin und der Bundesjustizminister auf eine Teilung ... Mehr

In einem vom Bundesarbeitsgericht (BAG) am 23.2.2022 entschiedenen Fall waren der Arbeitgeber und Arbeitnehmer an den Manteltarifvertrag ... Mehr

Grundsätzlich ist für die Verbreitung von Fotos des Kindes in digitalen sozialen Medien die Einwilligung beider sorgeberechtigter ... Mehr

Umsatzsteuer (mtl.), Lohn- u. Kirchenlohnsteuer, Soli.-Zuschlag (mtl.): 10.5.2022 Gewerbesteuer, Grundsteuer: 16.5.2022Sozialversicherungsbeiträge: ... Mehr

Verzugszinssatz seit 1.1.2002: (§ 288 BGB) Rechtsgeschäfte mit Verbrauchern: Basiszinssatz + 5-%-Punkte Rechtsgeschäfte mit ... Mehr

Verbraucherpreisindex (2015 = 100) 2022 115,3  März 112,5  Februar 111,5  Januar 2021 111,1  Dezember 110,5  November ... Mehr

Der Koalitionsausschuss hat sich am 23.2.2022 vor dem Hintergrund der stark steigenden Preise für Energie auf 10 Entlastungsschritte ... Mehr

Ältere Beiträge anzeigen

In der Ministerpräsidentenkonferenz vom 16.2.2022 begrüßten die Länder den Beschluss der Bundesregierung zur Verlängerung ... Mehr

Mit dem sog. Vierten Corona-Steuerhilfegesetz will die Bundesregierung Unternehmen bei der Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen ... Mehr

Die Höchstgrenze für eine geringfügig entlohnte Beschäftigung (Geringfügigkeitsgrenze) beträgt seit dem Jahr 2013 unverändert ... Mehr

Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) hat mit Beschluss vom 8.7.2021 die Vollverzinsung dahingehend beanstandet, dass der Gesetzgeber ... Mehr

Da nicht jeder Steuerschuldner pünktlich bis zum Fälligkeitstag zahlt, wurden Säumniszuschläge eingeführt. Wird also die ... Mehr

Der Bundeskanzler und die Regierungschefs der Länder vereinbarten in der Ministerpräsidentenkonferenz am 16.2.2022 Öffnungsschritte ... Mehr

Seit dem 1.3.2022 sind strengere Regelungen für stillschweigende Vertragsverlängerungen in Kraft. Für Verträge, die ab diesem ... Mehr

Den Absender einer E-Mail trifft die volle Darlegungs- und Beweislast dafür, dass die E-Mail dem Empfänger zugegangen ist. Ihm ... Mehr

Mit einem beschlossenen Regierungsentwurf soll die Strafvorschrift der Werbung für den Schwangerschaftsabbruch im Strafgesetzbuch ... Mehr

Es können wieder neue Anträge bei der KfW für Sanierungsmaßnahmen an Gebäuden gestellt werden. Die Förderung im Rahmen der ... Mehr

Das Gesetz über die Elektrizitäts- und Gasversorgung (EnWG) soll die Grundversorgung der Haushalte mit Strom und Gas sichern ... Mehr

Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs (BGH) steht dem Fluggast nach der FluggastrechteVO ein Anspruch auf eine Ausgleichszahlung ... Mehr

Handelt es sich bei den zu erbringenden Arbeiten um solche, die nur ein Meisterbetrieb hätte vornehmen dürfen, führt eine fehlende ... Mehr

Ein Aufhebungsvertrag kann unter Verstoß gegen das Gebot fairen Verhandelns zustande gekommen sein. Ob das der Fall ist, ist ... Mehr

Auf Grundlage der Empfehlung der letzten Pflegekommission wurde eine Staffelung der Mindestlöhne nach Qualifikationsstufe vorgenommen ... Mehr

Seit dem 1.1.2022 läuft die Testphase des elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungsverfahrens (eAU) durch die Arbeitgeber ... Mehr

Ein Fahrzeug muss jede Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer ausschließen, wenn es vom Fahrbahnrand auf die Fahrbahn einfährt ... Mehr

Umsatzsteuer (mtl.), Lohn- u. Kirchenlohnsteuer, Soli.-Zuschlag (mtl.): 11.4.2022 Sozialversicherungsbeiträge: 27.4.2022 Mehr

Verzugszinssatz seit 1.1.2002: (§ 288 BGB) Rechtsgeschäfte mit Verbrauchern: Basiszinssatz + 5-%-Punkte Rechtsgeschäfte mit ... Mehr

Verbraucherpreisindex (2015 = 100) 2022 112,5  Februar 111,5  Januar 2021 111,1  Dezember 110,5  November 110,7  Oktober ... Mehr

Zum 1.1.2025 tritt die neue Grundsteuer in Kraft. Auf der Grundlage des reformierten Grundsteuer- und Bewertungsrechts sind für ... Mehr

Die Corona-Soforthilfe wurde unmittelbar nach Ausbruch der Pandemie aufgelegt, damit Unternehmen Liquiditätsengpässe decken ... Mehr

Investitionsabzugsbeträge (IAB) dürfen nur unter bestimmten Voraussetzungen gebildet werden. Erfüllt der Unternehmer diese ... Mehr

Bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres besteht für jedes Kind ein Anspruch auf Kindergeld. Sofern das Kind das 25. Lebensjahr ... Mehr

Um von einem steuerbaren Umsatz im umsatzsteuerlichen Sinne ausgehen zu können, muss zwingend ein Leistungsaustausch vorliegen ... Mehr

Sog. verdeckte Gewinnausschüttung (vGA) zeichnen sich dadurch aus, dass die Gesellschaft einem Gesellschafter einen geldwerten ... Mehr

Nimmt ein Unternehmen künstlerische Leistungen in Anspruch, sind diese i. d. R. der sog. Künstlersozialabgabe zu unterwerfen ... Mehr

Vermieter können bis zum 31.3.2022 (Ausschlussfrist) einen Antrag auf Grundsteuererlass bei der zuständigen Gemeinde für 2021 ... Mehr

In den letzten Jahren sind die Zinsen für Bankguthaben immer weiter gesunken und liegen teilweise bei 0 %. Vor diesem Hintergrund ... Mehr

In einem vom Thüringer Oberlandesgericht am 17.12.2021 entschiedenen Fall durfte ein Hotel infolge der vom Landratsamt Wartburgkreis ... Mehr

Praktikanten, die ein Pflichtpraktikum absolvieren, das nach einer hochschulrechtlichen Bestimmung Zulassungsvoraussetzung für ... Mehr

Ein unentschuldigtes Fehlen eines Arbeitnehmers und eine eigenmächtige Urlaubsnahme sind geeignet, eine fristlose Kündigung ... Mehr

Eine europäische Richtlinie definiert den Begriff Arbeitszeit als jede Zeitspanne, während der ein Arbeitnehmer … arbeitet ... Mehr

Am 26.11.2021 hat der Bundesrat einer Regierungsverordnung zugestimmt, die die Prüfung zum zertifizierten Verwalter nach dem ... Mehr

Ein Architekt, der sich zur Erstellung einer Genehmigungsplanung verpflichtet, schuldet dem Auftraggeber gegenüber grundsätzlich ... Mehr

In einem vom Bundesgerichtshof (BGH) am 18.11.2021 entschiedenen Fall waren bei einem Vermieter die meisten Mietwohnungen an ein ... Mehr

Nicht nur Eltern müssen ihren Kindern Unterhalt zahlen, solange diese zur Schule gehen oder sich noch in einer Ausbildung befinden ... Mehr

Grundsätzlich gilt auch bei Bestattungen, dass derjenige die Rechnung zahlen muss, der den Auftrag erteilt hat. Trotzdem können ... Mehr

Zu Beginn der Pandemie konnten Ärzte ihre Patienten, die an leichten Atemwegserkrankungen litten, telefonisch bis zu 7 Kalendertage ... Mehr

Die Gebühr zur Reservierung einer Eigentumswohnung muss zurückgezahlt werden, wenn der Kaufvertrag nicht zustande kommt. Dieser ... Mehr

Umsatzsteuer (mtl.), Lohn- u. Kirchenlohnsteuer, Soli-Zuschlag (mtl.), Einkommen-, Kirchen-, Körperschaftsteuer, Soli-Zuschlag: ... Mehr

Verzugszinssatz seit 1.1.2002: (§ 288 BGB) Rechtsgeschäfte mit Verbrauchern: Basiszinssatz + 5-%-Punkte Rechtsgeschäfte mit ... Mehr

Verbraucherpreisindex (2015 = 100) 2022 111,5  Januar 2021 111,1  Dezember 110,5  November 110,7  Oktober 110,1  September ... Mehr

Weitere Hinweise
Ab dem 16. Dezember 2019 erreichen Sie uns in unseren neuen größeren Räumlichkeiten unter der neuen Anschrift Stau 125, 26122 Oldenburg. Mehr

Im Handelsregister wird zu jeder GmbH eine Gesellschafterliste geführt, die bei Änderungen im Gesellschafterkreis oder im Bestand der Geschäftsanteile zu aktualisieren ist. Mehr

Das Recht der Arbeitnehmerüberlassung wurde durch das Gesetz zur Änderung des AÜG und anderer Gesetze vom 21.2.2017 einschneidend geändert. Mehr

Durch eine Änderung des Geldwäschegesetzes hat der Gesetzgeber kürzlich ein neues elektronisches Register eingeführt: das Transparenzregister. Die Geschäftsführung hat dem Register nunmehr in den bestimmten Fällen Mitteilung zu machen, wer wirtschaftlich hinter einer Vereinigung steht. Mehr

Wir wünschen Ihnen einen guten Start in das Neue Jahr 2017!

Gleichzeitig begrüßen wir unsere neuen Partner und Mitarbeiter ...

Mehr

Ältere Beiträge anzeigen

Mit Urteil vom 1. Juni 2016 hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden, dass Bonuszahlungen von gesetzlichen Krankenkassen an ihre Versicherten keine Rückerstattung von Versicherungsbeiträgen darstellen und somit den Sonderausgabenabzug des Steuerpflichtigen nicht reduzieren. Mehr

Mit dem „Gesetz zur Verbesserung der zivilrechtlichen Durchsetzung von verbraucherschützenden Vorschriften des Datenschutzrechtes” vom 17. Februar 2016 ändert sich mit Wirkung zum 01. Oktober 2016 die Regelung in § 309 Nr. 13 BGB. Nach der bisherigen Fassung sind Klauseln unwirksam, die für eine Anzeige oder Erklärung des Verbrauchers eine strengere Form als die Schriftform (vgl. § 126 BGB) vorsehen. Zukünftig darf keine strengere Form als die Textform i. S. v. § 126b BGB vereinbart werden. Der Textform genügt u.a. eine E-Mail oder ein Telefax. Mehr

Regelmäßig wird man heutzutage mit diesen und einer Reihe von anderen Begriffen rund um die Themen Vermögensnachfolge, Vorsorge, Erbfolge etc. konfrontiert. Hiermit setzt sich jeder von uns nur ungern auseinander, weil es um Krankheit und Tod geht, woran niemand gern denkt. Eine Vorsorgevollmacht sollte jedermann unbedingt haben, auch schon in jungen Jahren. Im Übrigen kommt es – wie so oft – darauf an. Mehr

Die steuerfreie Vererbung des Familienheims an Ehegatten oder Kinder setzt laut Erbschaftsteuergesetz (ErbStG) die Selbstnutzung durch den Erben nach dem Erbfall voraus. Nach einem aktuellen Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) muss diese Selbstnutzung innerhalb angemessener Zeit nach dem Erbfall beginnen. Mehr

Alle Jahre wieder, regelmäßig zu Jahresbeginn, kommt dieses ungeliebte Thema auf den Tisch: die Steuererklärung. Viele, darunter Selbständige, müssen sie abgeben – ein Teil von uns ist unter bestimmten Voraussetzungen gesetzlich nicht dazu verpflichtet, häufig lohnt es sich dennoch. Mehr

Der Begriff „Scheinselbständigkeit“ geistert wie ein bedrohlicher Schatten durch deutsche Unternehmen, die freie Mitarbeiter beschäftigen. Mehr

Das häusliche Arbeitszimmer - Homeoffice - bleibt ein steuerliches Reizthema. Auch die jüngste Rechtsprechung bringt keine Erleichterungen für die Steuerpflichtigen bei der Geltendmachung im Rahmen der Einkommensteuer. Mehr

Mit dem Anwendungsschreiben vom 10. Januar 2014 hatte die Steuerverwaltung klargestellt, welche Arten von haushaltsnahen Dienstleistungen und Handwerkerleistungen steuerlich absetzbar sind. Zusätzlich dazu hat der Bundesfinanzhof (BFH) durch diverse Urteile den Katalog immer weiter ergänzt und teilweise neu ausgelegt. Mehr

Großzügigkeit in der Liebe freut auch das Finanzamt, wenn man nicht aufpasst. Mehr

Mit Urteil vom 2. September 2015 hat der Bundesfinanzhof (BFH) klargestellt, dass Krankheitskosten im Rahmen von außergewöhnlichen Belastungen nur zu berücksichtigen sind, soweit die Kosten die zumutbare Belastung übersteigen. Welche Konsequenzen hat dieses Urteil? Mehr

Das gesamte Team von Hühne Klotz & Partner mbB wünscht Ihnen für 2016 alles erdenklich Gute!  Mehr

Das Finanzgericht Rheinland-Pfalz hat mit Urteil vom 12. November 2015 – 6 K 1868/13 entschieden, dass ein GmbH-Geschäftsführer die Kosten für seine Geburtstagsfeier unter Kollegen als Werbungskosten bei der Einkommensteuer berücksichtigen kann. Mehr

Alle Jahre wieder steht die Weihnachtsfeier vor der Tür – eine Betriebsveranstaltung, die nicht immer verlustfrei abläuft. Glücklicherweise lassen sich die steuerlichen Verluste auf null reduzieren, wenn man ein paar Parameter beachtet. Mehr

Die Bundesregierung plant einen weiteren Schritt zur Bekämpfung von grenzüberschreitenden Steuerstraftaten durch einen kürzlich eingebrachten Gesetzesentwurf, der beginnend für das Jahr 2016 den automatischen Austausch von Kontodaten mit einer Vielzahl von Staaten vorsieht. Mehr

Mit Entscheidung vom 18. Juni 2015 änderte der Bundesfinanzhof (BFH) seine Rechtsprechung in Bezug auf die Abziehbarkeit von Rechtsanwalts- und Gerichtskosten aus einem Zivilprozess (z. B. Scheidungsverfahren) als außergewöhnliche Belastungen. Demnach sind solche Kosten nur noch unter bestimmten Voraussetzungen zu berücksichtigen. Mehr

Unternehmer und vermögende Privatpersonen, die Verluste (z. B. aus Steuersparmodellen) erzielen und über beachtliches Kapitalvermögen verfügen, können über die sogenannte „Günstigerprüfung“ gegenüber der Abgeltungssteuer (25 %) möglicherweise Steuern sparen. Dazu ist aber ein fristgerechter Antrag nötig (neues BFH-Urteil). Mehr

Voraussichtlich ab 2016 müssen Unternehmenserben unter Umständen mehr Erbschaftsteuer zahlen. Mehr

Seit dem 17. August 2015 gilt auch für deutsche Staatsbürger ein neues EU-Erbrecht. Wer im Ausland lebt, wird ab sofort nach dem Erbrecht dieses Staates behandelt, wenn er nicht ausdrücklich deutsches Erbrecht wählt. Mehr

Gemäß einem kürzlich veröffentlichten Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) ist Vorsicht geboten, wenn ein Grundstück aus dem Privatvermögen verkauft werden soll und die 10-jährige Spekulationsfrist noch nicht abgelaufen ist. Mehr

Karriere

Um eine konstant hohe Beratungsqualität für unsere Mandanten zu gewährleisten, schätzen wir an unseren Mitarbeitern neben einer überdurchschnittlichen fachlichen Ausbildung die Begeisterung für ihr jeweiliges Fachgebiet sowie ihre Bereitschaft, sich zu spezialisieren und stetig gezielt fortzubilden. Unser breites interdisziplinäres Leistungsspektrum setzt zudem die Fähigkeit voraus, regelmäßig auch über den eigenen Tellerrand zu blicken.

Unser Motto lautet: Zufriedene Mandanten durch zufriedene Mitarbeiter. Deshalb sorgen wir für eine angenehme, offene Arbeitsatmosphäre, arbeiten stets im Team und fördern dabei die Persönlichkeit und individuellen Stärken jedes Einzelnen. Wir bieten darüber hinaus familienfreundliche Arbeitszeiten sowie eine attraktive, leistungsorientierte Vergütung.

Wecken wir Ihr Interesse?

Folgende Tätigkeitsbereiche bieten wir:

  • als Steuerberater/-in mit Erfahrung in der Beratung mittelständischer Unternehmen zur eigenverantwortlichen Mandatsbetreuung
  • als Prüfungs- und Steuerassistentin/-assistent mit Bachelor- oder Masterabschluss, idealerweise mit kaufmännischer praktischer Berufsausbildung oder einschlägigen Praktikumserfahrungen
  • als Steuerfachwirtin/-fachwirt mit Erfahrung und großem Interesse an verantwortungsvollen Aufgaben in der mittelständischen Steuerberaterpraxis, insbesondere zum Einsatz in der Finanz- und Lohnbuchhaltung sowie zur Erstellung von Jahresabschlüssen und Steuererklärungen
  • als Steuerfachangestellte/r mit ersten Berufserfahrungen in der Finanz- und Lohnbuchhaltung, mit der Erstellung von Jahresabschlüssen sowie betrieblichen und privaten Steuererklärungen

Regelmäßig bilden wir aus zur/zum

  • Steuerfachangestellten, bei der/dem wir Abitur oder Fachhochschulreife, jeweils gerne mit berufsbezogener Ausrichtung, voraussetzen.

Lernen Sie uns kennen. Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Initiativbewerbung per E-Mail, gerichtet an Herrn Steuerberater Rainer Leerhoff.

 

  • als Rechtsanwältin/-anwalt mit Berufserfahrung, die vorwiegend mittelständische Unternehmen und deren Inhaber im Bereich des Wirtschaftsrechts, idealerweise einschließlich Steuer- und/oder Arbeitsrecht, eigenverantwortlich beraten
  • als Rechtsanwältin/-anwalt ohne Berufserfahrung mit wirtschaftsrechtlichem Schwerpunkt zur Unterstützung unserer erfahrenen Kollegen und zum Aufbau einer eigenen Expertise mit wachsender Mandatsverantwortung
  • als Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte mit ausgezeichneten EDV-Kenntnissen, die unsere Rechtsanwälte unterstützen und daneben allgemeine organisatorische und kaufmännische Arbeiten ausführen

Lernen Sie uns kennen. Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Initiativbewerbung per E-Mail, gerichtet an Herrn Rechtsanwalt Klemens Gohmann.

 

Mandat

Wir beraten Sie auf der Basis unserer hier abrufbaren Allgemeinen Auftragsbedingungen und der für unsere jeweilige Tätigkeit einschlägigen Gesetze, soweit nicht im Einzelfall etwas anderes vereinbart wird. Unser Honorar richtet sich nach den gesetzlichen Vergütungsordnungen oder – im beratenden Bereich überwiegend – nach einer individuellen Honorarvereinbarung, die sich an unserem Zeitaufwand für die Auftragsbearbeitung orientiert.

Diskretion und Verschwiegenheit sind fundamentale Grundsätze unserer Tätigkeit. Dementsprechend ist uns auch der Schutz Ihrer Daten wichtig, nicht nur der personenbezogenen Daten, auf die das Datenschutzrecht Anwendung findet. Hier können Sie unsere Datenschutzinformationen gemäß Art. 13 und 14 DSGVO für die auftragsbezogenen Datennutzung abrufen.

Kontakt

Hühne Klotz & Partner mbB
Rechtsanwälte Steuerberater Wirtschaftsprüfer
Stau 125
26122 Oldenburg

Tel (0441) 9 71 72-0
Fax (0441) 9 71 72-73
Mail zentrale@h-k-p.de
Web www.h-k-p.de

Wir haben Parkplätze im Innenhof, den Sie über eine Zufahrt hinter dem Haus links (wenn Sie aus der Stadt kommen) erreichen. An der Schranke klingeln Sie bitte bei „HKP“. Unsere Besucherplätze finden Sie gleich nach der Kurve rechts.

Pflichtangaben nach § 5 Telemediengesetz (TMG), § 2 Dienstleistungs-Informationspflichten-Verordnung (DL-InfoV) sowie § 55 Rundfunkstaatsvertrag (RStV)
 

Hühne Klotz & Partner mbB
Rechtsanwälte  Steuerberater  Wirtschaftsprüfer
Stau 125
26122 Oldenburg

Tel  (0441) 9 71 72 - 0
Fax  (0441) 9 71 72 - 73
Mail  zentrale@h-k-p.de
Web  www.h-k-p.de
 

Steuernummer
Finanzamt Oldenburg 2364/232/46509

Umsatzsteuer-ID-Nr.
DE 153089971

HÜHNE KLOTZ & PARTNER mbB ist ein multidisziplinärer Zusammenschluss der nachfolgend aufgeführten Partner zur dauerhaften gemeinsamen Berufsausübung in der Form einer Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung, eingetragen im Partnerschaftsregister des Amtsgerichts Hannover unter PR 200694.

Jeweils einzeln vertretungsberechtigt sind

Rechtsanwalt und Steuerberater Otto Korte, Rechtsanwalt Klemens Gohmann, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Dipl.-Kfm. Günter Kocks, Steuerberater Dipl.-Kfm. (FH) Rainer Leerhoff und Rechtsanwalt Lars Rodenbäck.

Berufsbezeichnung und zuständige Kammer der Rechtsanwälte

Die in der Kanzlei tätigen Rechtsanwälte sind in der Bundesrepublik Deutschland zugelassen und führen die Berufsbezeichnung „Rechtsanwalt“. Zuständige Rechtsanwaltskammer ist die Rechtsanwaltskammer für den Oberlandesgerichtsbezirk Oldenburg, Staugraben 5, 26122 Oldenburg.

Die maßgeblichen berufsrechtlichen Regelungen sind u. a. die Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO), die Berufsordnung für Rechtsanwälte (BORA), die Fachanwaltsordnung (FAO), das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) und die Berufsregeln der Rechtsanwälte der Europäischen Union (CCBE). Diese Regelungen sind zu finden auf dem Internetauftritt der Bundesrechtsanwaltskammer unter www.brak.de in der Rubrik „Informationspflichten gemäß § 5 TMG“.

Berufsbezeichnung und zuständige Kammer der Steuerberater

Die Steuerberater der Kanzlei sind in der Bundesrepublik Deutschland zugelassen und führen die Berufsbezeichnung „Steuerberater“ oder „Steuerberaterin“. Zuständige Steuerberaterkammer ist die Steuerberaterkammer Niedersachsen, Adenauerallee 20, 30175 Hannover.

Die maßgeblichen berufsrechtlichen Regelungen sind u. a. das Steuerberatungsgesetz (StBerG), die Durchführungsverordnung zum Steuerberatungsgesetz (DVStB), die Berufsordnung der Bundessteuerberaterkammer (BOStB) und die Steuerberatervergütungsverordnung (StBVV). Sie können in diese Gesetze einsehen auf der Internetseite der Bundessteuerberaterkammer unter www.bstbk.de.

Berufsbezeichnung und zuständige Kammer der Wirtschaftsprüfer

Der in der Kanzlei tätige Wirtschaftsprüfer ist zugelassen in der Bundesrepublik Deutschland und führt die Berufsbezeichnung „Wirtschaftsprüfer“. Zuständige Wirtschaftsprüferkammer ist die Wirtschaftsprüferkammer, Landesgeschäftsstelle für Niedersachsen u. a., Ferdinandstr. 12, 20095 Hamburg.

Die für den Wirtschaftsprüfer maßgeblichen berufsrechtlichen Regelungen, u. a. die Wirtschaftsprüferordnung (WPO), die Wirtschaftsprüfer-Berufshaftpflichtversicherungsverordnung (WPBHV), die Berufssatzung für Wirtschaftsprüfer / vereidigte Buchprüfer (BS WP/vBP) und die Satzung für Qualitätskontrolle, in der jeweils geltenden Fassung finden Sie auf der Internetseite der Wirtschaftsprüferkammer unter https://www.wpk.de/.

Die Teilnahmebescheinigung über die Qualitätskontrollprüfung gemäß § 57a Abs. 6 Satz 7 WPO als Voraussetzung zur Durchführung gesetzlicher Prüfungen liegt vor.

Berufshaftpflichtversicherung

Unsere Tätigkeit als Rechtsanwalt, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer ist im Rahmen einer Berufshaftpflichtversicherung bei der Gothaer Allgemeine Versicherung AG, Gothaer Allee 1, 50969 Köln, versichert. Der räumliche Geltungsbereich des Versicherungsschutzes umfasst die Mitgliedsländer der Europäischen Union.  

Weitere berufsrechtliche Hinweise

Die Wahrnehmung widerstreitender Interessen ist Rechtsanwälten, Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern aufgrund berufsrechtlicher Regelungen untersagt (§ 43a Abs. 4 BRAO, § 6 BOStB, § 3 Berufssatzung für WP, vBp). Vor Annahme eines Mandates werden wir deshalb immer prüfen, ob ein Interessenkonflikt vorliegt.

Sofern der Mandant bei Auftragserteilung darauf hingewiesen wird, finden auf unsere Tätigkeit Allgemeine Auftragsbedingungen Anwendung. Wir arbeiten ferner im rechtsberatenden Bereich grundsätzlich mit einer Vergütungsvereinbarung, auf deren Grundlage unsere Tätigkeit nach Zeitaufwand abgerechnet wird. Für nähere Informationen sprechen Sie uns bitte an.  

Streitbeilegung

Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit, die Sie unter https://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.

Wir sind nicht verpflichtet und auch nicht bereit zur Teilnahme an einem außergerichtlichen Streitschlichtungsverfahren.

Verantwortlicher nach § 55 Rundfunkstaatsvertrag (RStV)

Rechtsanwalt Lars Rodenbäck, Hühne Klotz & Partner mbB, Stau 125, 26122 Oldenburg

Bildnachweis

Fotos: Foto und Bilderwerk Oldenburg, www.bilderwerk.org

Geltung für Social Media

Dieses Impressum gilt auch für die Profile der Partner und Mitarbeiter unserer Kanzlei in sozialen Netzwerken.

 

Datenschutzhinweise gemäß Artt. 13, 14 DS-GVO

Diese Datenschutzinformation gilt für die Datenverarbeitung durch:

 

Hühne Klotz & Partner mbB,
Stau 125, 26122 Oldenburg,
Telefon: 0441-97172-0, Telefax: 0441-97172-73,
E-Mail: zentrale@h-k-p.de (Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzrechts, vertreten durch die einzelnen Partner)

 

im Rahmen unserer Webseite.

Bei Fragen zum Datenschutz wenden Sie sich unter den vorstehenden Kontaktdaten bitte an Frau Sabine Beschorner als interne Ansprechpartnerin. Darüber hinaus können Sie unseren externen Datenschutzbeauftragten, Herrn Frick, unter den folgenden Kontaktdaten erreichen:

Bertold Frick
Datenschutz-Metropol GmbH
Wachtstraße 17/14
28195 Bremen
Telefon: 0421 3395350
Telefax: 0421 3395355
Mail: frick@datenschutz-metropol.de

 

A. ERHEBUNG, SPEICHERUNG UND LÖSCHUNG VON DATEN

I. Nutzung der Webseite

Ihr Besuch unserer Internetseite ist möglich, ohne dass Sie Details zu Ihrer Person angeben müssen. Es werden allerdings ohne Ihr Zutun standardmäßig Informationen über den Seitenbesuch erhoben.


1.    Allgemeine Nutzung
Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an Ihren Rechner zu ermöglichen. Hierfür muss Ihre IP-Adresse für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. In diesem Zweck liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.  Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die vorübergehende Speicherung der Daten ist für den Betrieb der Website zwingend erforderlich. Es besteht folglich keine Widerspruchsmöglichkeit.


2.    Cookies
Cookies sind Textdateien, die in dem Gerät, mit dem unsere Internetseite aufgerufen wurde, gespeichert werden. Im Sinne der Datenvermeidung verzichten wir auf den Einsatz von Tracking- und Analyseverfahren und das Setzen damit verbundener Cookies. Unsere Website dient ausschließlich Ihrer Information. Cookies werden nicht verwendet.


3.    Nutzung bestimmter Inhalte
Unsere Website enthält mit dem Newsletter im Bereich „Aktuelles“ Inhalte, die vom Ernst Röbke Verlag (www.erv-online.de) stammen. Wenn Sie diese Inhalte aufrufen, baut Ihr Browser eine direkte Verbindung mit dem Server des Verlags auf. Dieser kann Ihre IP-Adresse zu statistischen Zwecken speichern, sie aber nicht einer bestimmten Person zuordnen.


Unsere Website enthält ferner Angebote von Google (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA, nachfolgend „Google") aus dem Bereich Google Maps und Google Font. Zwecks Auslieferung derartiger von Ihnen angeforderter Inhalte wird Ihre IP-Adresse an Google weitergegeben.


Die Rechtsgrundlage für die vorstehende Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus dem Zweck der Bereitstellung der von Ihnen gewünschten Informationen.

 

II. E-Mail-Kontakt

Bei Fragen jeglicher Art bieten wir Ihnen die Möglichkeit, mit uns über einen auf der Website bereitgestellten Link per E-Mail Kontakt aufzunehmen. Dabei ist die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse erforderlich, damit wir wissen, von wem die Anfrage stammt, und um diese beantworten zu können. Weitere Angaben können freiwillig getätigt werden.


Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung.


Die im Rahmen der Benutzung des Links von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage gelöscht. Sofern sich aus Ihrer Anfrage ein Mandatsverhältnis ergibt, gelten hierfür unsere gesonderten mandatsbezogenen Datenschutz-Informationen.

 

B. WEITERGABE VON DATEN

Eine Übermittlung Ihrer über die Website erfassten persönlichen Daten an Dritte findet abgesehen von den oben geschilderten Sachverhalten nicht statt. Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn

  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  • für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht.

 

C. DATENSICHERHEIT

Wir verwenden innerhalb des Website-Besuchs das verbreitete SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. In der Regel handelt es sich dabei um eine 256 Bit Verschlüsselung. Falls Ihr Browser keine 256-Bit Verschlüsselung unterstützt, greifen wir stattdessen auf 128-Bit v3 Technologie zurück. Ob eine einzelne Seite unseres Internetauftrittes verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schüssel- beziehungsweise Schloss-Symbols in der unteren Statusleiste Ihres Browsers.


Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

 

D. BETROFFENENRECHTE

Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Kanzleisitzes wenden.

 

E. WIDERSPRUCHSRECHT

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.


Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an zentrale@h-k-p.de

 

F. AKTUALITÄT UND ÄNDERUNG DIESER DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Januar 2020.


Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Website unter www.h-k-p.de unter den Menüpunkten „Kontakt“ und „Datenschutz“ von Ihnen abgerufen werden.

 

Haftung für Inhalte

Alle Angaben auf unserer Website erfolgen nur zu allgemeinen Informationszwecken und stellen keine rechtliche oder steuerliche Beratung dar. Ein Mandatsverhältnis kommt durch Ihren Besuch auf unserer Webseite nicht zustande.

Sämtliche Inhalte unserer Seiten wurden mit Sorgfalt erstellt und vor der Veröffentlichung geprüft, dennoch können Fehler nicht vollständig ausgeschlossen werden. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Informationen können wir daher keine Haftung übernehmen.

Als Diensteanbieter sind wir für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Wir sind jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder auf ihre Rechtmäßigkeit hin zu prüfen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung tritt jedoch erst ab dem Zeitpunkt unserer Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung ein. Bei Bekanntwerden einer Rechtsverletzung werden wir die betreffenden Inhalte selbstverständlich unverzüglich entfernen.

Haftung für Links

Unsere Website enthält Links zu externen Webseiten Dritter, die außerhalb unseres Verantwortungsbereiches liegen und auf deren Inhalte sowie Gestaltung wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Haftung übernehmen. Das Gleiche gilt für die Inhalte und Gestaltung solcher externer Webseiten, die auf unsere Webseite verweisen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber dieser Seiten verantwortlich.

Urheberrecht

Die Inhalte unserer Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der gesetzlichen Schranken des Urheberrechtes bedürfen der Zustimmung des jeweiligen Urhebers bzw. Rechteinhabers. Soweit Inhalte auf diesen Seiten nicht von uns selbst erstellt wurden, werden selbstverständlich die Urheberrechte Dritter beachtet, insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie dennoch auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Wir werden die betreffenden Inhalte dann unverzüglich entfernen.

Datenübertragung, Kontaktnutzung

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) ungesichert erfolgt und daher Sicherheitslücken aufweisen kann, sodass die Daten von Unbefugten zur Kenntnis genommen, für fremde Zwecke genutzt oder auch verfälscht werden können. Bitte beachten Sie dies bei der Übermittlung von Daten per E-Mail an uns.

Es ist nicht zulässig, unsere auf unserer Webseite angegebenen Kontaktdaten ohne unsere Zustimmung zur Übersendung von Werbung, Informationsmaterialien und ähnlichem zu nutzen. Wir behalten uns rechtliche Schritte im Fall der unerbetenen Zusendung derartiger Informationen ausdrücklich vor.